AREA 47

Direkt zur Galerie

Lass den Alltag hinter dir und spüre dein Herzklopfen – der Erlebnispark AREA 47 bei Haiming ist deine Outdoor-Arena für Abenteuer, Spaß und Nervenkitzel in Tirol“ …

So lautet der vielversprechende Werbe-Slogan der Ötztaler Tourismus-Branche. Und in der Tat, da haben sich die Gründer des größten Outdoor-Freizeitpark Österreichs so einiges einfallen lassen.

Als wir mit einer Kinder- und Jugendgruppe in den Inntaler Klettergärten unterwegs waren, ging ihnen irgendwann die Luft aus. Es war einfach zu heiß zum Klettern und die Kids wollten nur noch in die AREA 47, als wir ihnen von Bade-Rutschen und Turm-Springen erzählten. Bei früheren Fahrten ins Ötztal fuhren wir immer daran vorbei, so war es höchste Zeit sich die Anlage einmal näher anzusehen. Dank der Gästekarte, die wir auf dem Imster Campingplatz erhielten, war der Eintritt frei.

Manch einer wird sich nun denken, was hat das hier mit Klettern zu tun? Gleich nach Betreten des Freizeitparks geht man unter einer hohen Straßenbrücke, die ins Ötztal führt, hindurch. Der erste Eindruck: von der Decke hängen Pfosten und Seil-Konstruktionen herab, die von einem langgezogenen Hochseilgarten zeugen. Der rießige Brückenpfeiler wurde mit künstlichen Wänden verkleidet, an denen sich einige Kletterer versammeln. Wenige Meter weiter betritt man den Nass-Bereich: Mehr oder weniger mörderische Rutschen, geschwungene Schanzen, Wasser-Katapulte mit Überraschungs-Effekt und sonstige abenteuerliche Konstruktionen werden von unzähligen Wasserhungrigen belagert. An einem Sprungturm klebt eine überhängende Boulder-Wand, Deep-Water-Soloing über dem Badesee. Ein Wunder, dass da nichts passiert. Daneben eine ultralange Slackline, an der sämtliche Kandidaten im Wasser landen. Hinter der Strandbar lassen sich die Boarder durch den See ziehen. Eingezäunte Trampolins und vieles mehr … Dies ist nur ein kleiner Auszug, das ganze Programm ist auf den ersten Blick kaum erfassbar, dazu bräuchte man mehr Zeit.

Neben den Aktivitäten in der AREA 47 werden auch Rafting-Touren in der legendären Imster Schlucht sowie Canyoning und Caving in der näheren Umgebung angeboten. Die Anlage bietet außerdem ein tolles Restaurant mit Tiroler Speisenkarte und für Langzeitgäste Übernachtungs-Möglichkeiten in rustikalen Hütten. Hier ist Urlaubs-Feeling im Überfluss angesagt …

Für uns Kletterer, mit oder ohne Familie, ist der Freizeit-Park jedenfalls ein willkommes Programm für einen Ruhetag. Oder vielleicht auch eine Kletter-Alternative am schattigen Brückenpfeiler, wenn es an der Geierwand bei Haiming oder im Klettergarten Tumpen aufgrund der Hitze unerträglich wird. Übrigens: Die AREA 47 liegt am 47. Breitengrad …

Weitere Infos

Siehe www.area47.at

Lage

Im Inntal zwischen Innsbruck und Imst. Der Freizeit-Park befindet sich am Eingang des Ötztals auf der rechten Talseite. Alles perfekt beschildert, nicht zu übersehen …

 

Galerie

Zurück zum Anfang vom Bericht

Hinterlasse einen Kommentar