Schneck-Ostwand

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Pat vor 4 Wochen.

  • Autor
    Beiträge
  • #16889 Antwort

    Pat

    Von der Pointhütte (Bikedeopot) geht man am besten gleich steil rechts hoch. Später nach links zu einer kleinen Alm Hütte und geradeaus weiter Richtung Ostwand. Ist der kürzeste und schnellste Zustieg. Wenn sich, so wie gestern, mehrere Seilschaften in der Wand befinden, ist mit Steinschlag bis zum Einstieg zu rechnen. Vor allem im etwas neueren Schneckgespenst fallen noch ständig Steine runter. In der klassischen Ostwand sind die Ausstiegslängen, so wie gestern, bei Nässe unangenehm. Am Ende der Tour können noch zwei Längen vom Schneckgespenst auf den Gipfel angehängt werden. Obwohl es eine Abseilpiste gibt, wählten wir den Fußabstieg. Der ist landschaftlich reizvoller als die Abseilerei und bietet schöne Tiefblicke ins Oytal. Insgesamt vor der Zeitumstellung und mit Bike ins Hintersteiner Tal heuer noch gut machbar.

Antwort auf: Schneck-Ostwand
Deine Information: