Klettern an der Parete Dallas

Klettern an der Parete Dallas

0
(0)

Die Parete Dallas war lange Zeit lediglich bei den Sportkletterern in den höheren Schwierigkeitsgraden bekannt. Obwohl es hier bereits seit 2013 eine Mehrseillängentour gibt, war sie weitgehend unbekannt. In der Neuauflage des Arco-Plaisir-Führers 2020 entdeckten wir nun gleich zwei lange Routen an der Wand.

Die Anstiege bieten überwiegend schöne Seillängen mit interessanten Kletterpassagen. In beiden Kletterrouten gibt es einige Verschneidungen, aber auch leicht geneigte Platten bzw. steile Wände. Die Wand ist relativ schnell erreichbar und die Anstiege mit jeweils 5 Seillängen überschaubar aber gelegentlich auch fordernd. Zusammen mit dem landschaftlich schönen Abstieg bietet die Parete Dallas lohnende Unternehmungen. Wer in den höheren Graden 6c bis 7c unterwegs ist, findet am Wandfuß zudem einige tolle Sportkletterrouten.

Wir trauten unseren Augen nicht: die Parete Dallas ist auch bei den Basejumpern beliebt. Obwohl die Wand nur ca. 150 Meter hoch ist, wagen sich hier einige Wagemutige in die Tiefe. Der Schirm wird dann gleich nach dem Absprung geöffnet.

Der große Vorteil ist die nordwestliche Ausrichtung: da die Sonne erst nachmittags in die Wand scheint, kann hier auch im Hochsommer geklettert werden. Zudem trocknet die Wand nach längeren Regenfällen sehr schnell ab und es kann kurze Zeit darauf in die Routen eingestiegen werden.

Schwierigkeiten

Kluckner-Sartori

Überwiegend 5c bis 6a, gelegentlich auch leichter. Eine Passage 6a+, 5c obligarorisch. Der Anstieg ist insgesamt eher gutmütig, da es sich oft um griffige Verschneidungen handelt, die zusätzlich abgesichert werden können. Die 6a+ Passage ist sehr gut eingerichtet und lässt sich auch mit Hakenhilfe bewältigen. Da die Tour noch relativ neu und wenig abgeklettert ist, muss auf Steinschlag geachtet werden.

In Rocordo di Ale

Die anpsruchsvollere der beiden Routen. Die Tour beginnt relativ gemütlich im 4. bis 5. Grad und mündet in eine Verschneidung im 6. Grad. Die rechte Begrenzungswand ist hier richtig schön an rauen Dellen anzutreten. Es folgt ein toller Quergang (6), der auf einem Band endet. Bis hierher ist alles Genusskletterei, doch dann geht es langsam zur Sache: Es folgt eine anstrengende Rissverschneidung im 7. Grad, die mit guter Spreiztechnik überwunden wird. Die Headwall bietet dagegen luftige steile Wandkletterei mit zwingenden Kletterpassagen zwischen den Haken: Da die Absicherung hier etwas weiter ist, ist ein mutiger Vorsteiger gefragt. Insgesamt maximal 6b bzw. 6a obligatorisch. Die beiden letzten schweren Seillängen können auch nach rechts leichter umgangen werden. Somit ergibt sich zusammen mit dem unteren Teil ein sehr schöne homogene Plaisirtour bis zum 6. Grad.

Absicherung

Beide Routen sind durchgehend mit Bohrhaken abgesichert. In den Verschneidungen können Friends dazu gelegt werden.

Ausrüstung

Einfach- oder Doppelseil, 12 Exen, evtl. eine kleine Auswahl an Friends. Schlingen zur Sicherung an Bäumen.

Ausgangspunkt

Man fährt von Arco Richtung Sarche. Ca. 1 km nach Arco biegt man am Schild „Ristorante Piccolo Dallas nach rechts ab. Auf der rechten Seite kommen große Grotten am Beginn der Parete Dallas zum Vorschein. Hier parkt man am rechten Straßenrand.

Zustieg

Man folgt der Straße und geht am Ristorante Piccolo Dallas vorbei. Wenige Meter darauf zweigt nach rechts ein Schotterweg ab. Man folgt diesem bis zu einem Tor und verlässt den Weg nach rechts, um auf einen Pfad im Wald zu gelangen. Der Pfad führt zuerst nach rechts, dann in Serpentinen hinauf zu Wand. Hier befindet sich ein Klettergarten. Die Einstiege der Mehrseillängen-Routen befinden sich am rechten Rand der Sportkletterrouten. Zustieg ca. 15 Minuten.

Abstieg

Von den Ausstiegen geht man entlang des Pfads einige Meter nach links. Der Pfad führt anschließend nach rechts zum breiten Abstiegsweg, der hinunter zur Hauptstraße führt. Hier zurück zum Ausgangspunkt. Abstieg ca. 30 Minuten

Webinfo

www.bergsteigen.com

Topos

Kletterführer Arco Plaisir www.kletterfuehrer.net

Bildgallerie

Wie hat dir die Tour bzw. das Klettergebiet gefallen?

Klicke für eine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung. 0 / 5. Anzahl der Bewertungen. 0

Es gibt bisher keine Bewertung! Sei der erste, der sie bewertet.

2 Gedanken zu “Klettern an der Parete Dallas

  1. Her Pat, super Kletterei an den beiden Routen auch wenn ich überfordert war hats richtig Spass gemacht. Und wenn’s ganz schwer wurde komm ich als/mit „Marion(nette)“ schon weiter😊

Schreibe einen Kommentar