Klettern bei Bramois

Klettern bei Bramois

Direkt zur Galerie

In der engen Schlucht der „Borgne“, einem südlichen Seitental der Rôhne, liegen unzählige Felswände, dem vielseitigsten talnahen Klettergebiet im Mittelwallis. Neben den vielen Klettergärten werden hier auch Mehrseillängen-Routen häufig begangen. 7 verschiedenen Sektoren bieten über 100 Routen verschiedenster Länge und Anspruchs. Sie liegen iyllisch beidseitig des wilden Baches Borgne und durch die windgeschützte Lage kann hier fast das ganze Jahr über geklettert werden. Die Hauptschwierigkeiten liegen oft zwischen 5b und 6c und man klettert am für‘s Wallis typisch rotbraunen Gneis. Das Klettergebiet ist gut besucht, daher sollte wegen der darüberliegenden langen Mehrseillängen Routen ein Helm getragen werden. Das perfekte Ruhetags-Programm zwischen den anstrengenden Walliser Viertausendern …

Sektor A: Folle Illusion

12 Routen im Schwierigkeitsgrad 5c+ bis 6b+

Sektor B: Paroi St. Antoine

12 Routen im Schwierigkeitsgrad 4b bis 6b

Sektor C: Pilier Jaune

20 Routen im Schwierigkeitsgrad 3a bis 6b

Sektor D: Sektor Trèfle

16 Routen im Schwierigkeitsgrad 4a bis 6b

Sektor E: Dièdre Noir

8 Routen im Schwierigkeitsgrad 3c bis 6c

Sektor F: Africa Barrage

5 Routen im Schwierigkeitsgrad 4a bis 6b+

Sektor G: Falaise des Chévres

30 Routen im Schwierigkeitsgrad 3b bis 7b

Arête Sud an der Falaise des Chévres

Sehr schöne Mehrseillängen-Route im Schwierigkeitsgrad bis 5c+. Der Südgrat bietet griffigen Fels in tollem Ambiente. Lediglich die 3. Seillänge ist auf wenige Meter etwas brüchig. Es bleibt zu hoffen, dass die Locals hier einmal gehörig abräumen. Der Einstieg befindet sich auf der rechten Uferseite talaufwärts ca. 50 oberhalb eines Wehrs mit Eisenleiter. Abstieg auf der Rückseite des Massivs auf einem ausgetretenen Pfad.

Absicherung

Paul Panchard hat hier in unzähligen Arbeitsstunden ein vorbildliches Kletterparadies geschaffen. Sämtliche Routen sind perfekt mit Bohrhaken mit humanen Abständen eingerichtet. Mobile Sicherungsgeräte werden nicht benötigt.

Material

70-Meter-Einfachseil
12 Exen
Helm

Zugang

Von Sion im Rôhnetal in wenigen Kilometern östlich nach Bramois. Parken im Ort. Man geht zu Fuß je nach Sektor entlang der linken oder rechten Uferseite. Von Bramios durchschnittlich ca. 30 Minuten Zustiegszeit.

Topos

Kletterführer Schweiz Plaisir West www.filidor.ch

 

Galerie

Zurück zum Anfang vom Bericht

Schreibe einen Kommentar