Klettern im Hirschtobel

Klettern im Hirschtobel

Direkt zur Galerie

Ein Bericht von Philipp Munkler

Steht man an der Kanzel bei der Oberjoch-Pass-Straße, so schweift der Blick eines Kletterers automatisch in Richtung der riesigen Grotte des Hirschtobels.  Dass es hier mittlerweile fast 40 Touren in allen Schwierigkeitsgraden gibt, wissen die meisten jedoch nicht.

Einige leichte Touren im 5. Schwierigkeitsgrad bietet der Sektor „Chilliger Putzi“. Dieser liegt eigentlich an einem Felsriegel neben der Grotte und versteckt sich etwas im Wald. Wer hingegen auf der Suche nach Sonne pur ist, kann sich an der südseitigen „Hirschnase“ gegenüber austoben. Neben dem gemütlichen „Faultier“ (6-) können sich hier die Kletterer mit kräftigen Unterarmen an der „Saufnase“ (8) versuchen.

Etliche Touren im 6. bis 7. Schwierigkeitsgrad befinden sich in den Sektoren „Platte“ und „Mogli“.  Die Routen sind in diesem Bereich alle sehr vielseitig. Die Sportkletter-Tour „Willkommen in der Türkei“ (7) ist mittlerweile schon recht beliebt und bietet abwechslungsreiche Klettermeter. Der Genießer hingegen findet in der „Bierhenkelparade“ (6-) viele große Griffe.

Kurz und kräftig … so lautet das Motto an der kleinen Grotte. Hier gibt es kurze und stark überhängende Linien, die vor allem die Maximalkraft fordern.

So richtig steil wird es im oberen Bereich, direkt links und rechts der Grotte. Sehr lohnende Touren gibt es hier im 8. und 9. Schwierigkeitsgrad. Der „Klettergott & die 7 Jungfrauen“ (9-/9) gehört mit Sicherheit zu den besten Touren in diesem Sektor.

Die längste Tour im Gebiet mit zwei Seillängen in steilem Fels ist „Rectus Abdominis“ (8/8+).

Die schwerste Tour „Peniskante“ (9+) hat einen knallharten Boulder-Einstieg und bietet im Anschluss pumpige Klettermeter bis zum Top.

Absicherung

Die Touren sind mit Schwerlast-Ankern sehr gut abgesichert

Material

60m-Einfachseil, 12 Exen. Ein Helm ist wegen des darüber verkehrenden Rotwilds anzuraten.

Talort

Bad Hindelang im Oberallgäu

Topos

Kletterführer Allgäu Rock, https://www.gebro-verlag.de/gebro/allgaeu.htm

Video

Ein sehr schönes Video dazu gibts bei https://www.youtube.com/watch?v=TfG7Vpkq1ng

 

Galerie

Zurück zum Anfang vom Bericht

1 Gedanke zu “Klettern im Hirschtobel

Schreibe einen Kommentar