Klettern in Seltmans

Klettern in Seltmans

Direkt zur Galerie

Der Chef-Schrauber Eugen Huber, hat in zahllosen Arbeitsstunden einen Klettergarten im Allgäu geschaffen, der mittlerweile über 50 Sportklettertouren beinhaltet. Ein langgezogener Felsriegel bei Seltmans bietet nun schöne Loch- und Knubbel-Kletterei im Konglomerat-Fels mit Anfänger-Routen vom 2.  bis zu überhängenden Boulderproblemen im 10. Schwierigkeitsgrad. Der Schwerpunkt liegt in den mittleren Graden mit steiler Wandkletterei. Der untere Wandbereich wurde vorbildlich mit Routennamen, Bänken und Treppen ausgestattet.

Der große Vorteil liegt an der geringen Zustiegszeit von ca. 2 Minuten. Somit lohnt  sich das Klettern auch bei einem kleinen Zeitfenster oder unsicherem Wetter. In den überhängenden Sektoren kann auch bei leichtem Regen geklettert werden. Aufgrund der ostseitigen Lage und  den vorgelagerten Laubbäumen ist der Klettergarten auch an heißen Sommertagen ein lohnendes Ziel.

Eugen ist auch Mitbegründer der ersten Kletterhalle im Allgäu, die sich im alten Fabrikgelände in der Nähe des Klettergartens befindet. Hier ist Kult und Old School angesagt, da wurden noch Griffe und Tritte mit Zement-Kleber modelliert, die an reale Felsstrukturen erinnern. Um immer mehr an Kletterhöhe zu gewinnen, erfolgte ein Deckendurchbruch nach dem anderen und die Anzahl der Routen ist (für mich) mittlerweile nicht mehr nachzuvollziehen. Dazu gibt es Boulderräume, Slack-Lines und Campus-Boards samt Caféteria. Eine gute Alternative zu den überlaufenen und lärmgeplagten Anlagen im restlichen Allgäu, oder wenn der Klettergarten im Regen versinkt …

Schwierigkeit

Ca. 50 Routen vom 2. bis 10. Schwierigkeitsgrad. Überwiegend Routen im 6. und 7. Grad.

Absicherung

Sehr enge Hakenabstände. Schwerlastanker und Klebehaken unterschiedlicher Qualität.

Wandhöhe

Bis zu 15 Meter

Topo

Sportkletterführer Allgäu-Rock, Gebro-Verlag

Anfahrt

Standort ist die kleine Ortschaft Seltmans auf der Hauptverkehrsstrecke zwischen Kempten und Isny. Von Kempten kommend befindet sich auf der linken Seite ein altes Fabrikgelände. Man biegt links ab und fährt gleich wieder nach rechts. Nach ca. 300 Metern befindet sich auf der linken Straßenseite eine Brücke. Parkmöglichkeiten am Straßenrand.

Zugang

Nach überqueren der Brücke gelangt man auf einem schmalen Pfad in ca. 2 Minuten zur bereits sichtbaren Wand.

 

Galerie

Zurück zum Anfang vom Bericht

2 Gedanken zu “Klettern in Seltmans

  1. Hallo Ruedi,
    das sieht ja gut aus bei Euch! Wenn wir wieder mal in der Schweiz unterwegs sind, schauen wir gerne bei Dir vorbei!
    Vielen Dank für den Beitrag und viele Grüße aus dem Allgäu!
    Pat

  2. Grüezi
    so wie es aussieht klettert ihr auch an Nagelfluhfels, wir sind sozusagen „Leidensgenossen“.
    Evtl. ergibt sich die Gelegenheit eines gegenseitigen Besuches. Mit dem Auto sind es ca. 1Std45Min Fahrzeit. (Ihr auf der Heimfahrt aus den Schweizerbergen, meldet euch für einen Gedankenaustausch + klettern + Aprebier) Übrigens, in der Höhle kann auch übernachtet werden.
    Hier unserer Kletterführer:

    http://www.sac-bodan.ch/downloads/kletterfuehrer-holenstein-juli-2017.pdf

    Viel Spass beim lesen.
    Ruedi Hutter
    Oberdörfli 12B
    CH-9214 Kradolf-Schönenberg

Schreibe einen Kommentar