Massi delle Traole bei Nago

Massi delle Traole bei Nago

Direkt zur Galerie

Um das Angebot an einfachen und gut abgesicherten Klettergärten am Gardasee zu erweitern, wurden in jüngster Zeit unterhalb der bekannten Felswand von Nago 56 neue Sportkletter-Routen eingerichtet. Sie befinden sich an großen Blöcken, die ziemlich versteckt in der Botanik verstreut sind. Dank der Unterstützung der Gemeinde Nago wurden die meisten Linien mit Klebehaken in engen Abständen eingerichtet. Ca. 35 Routen reichen bis zum Schwierigkeitsgrad 5c, die auch für Anfänger geeignet sind. Das Kalkgestein ist insgesamt sehr solide und teilweise sogar messer-scharf. Aufgrund des einfachen Zustiegs und meist ebenen Wandfuß ist das Gebiet auch familientauglich. Es kann je nach Ausrichtung der einzelnen Sektoren wahlweise im Schatten oder in der Sonne geklettert werden. Die Felsen wurden im Rahmen des Projekts „Outdoor Park Garda Trentino“ erschlossen.

Routenangebot

Absicherung

Sämtliche Routen weisen sehr enge Hakenabstände auf. An den Umlenkungen kann das Seil bequem in vorhandene Karabiner eingehängt werden.

Ausrüstung

Die Wandhöhen weisen maximal 15 Meter auf, somit ist auch ein Hallenseil ausreichend. 10 Exen sollten genügen.

Zustieg

Man fährt von Nago durch Weingärten und schmale Straßen ca. 1 km Richtung Monte Baldo hinauf. Der Parkplatz befindet sich bei einem Bildstock vor einer engen Haarnadelkurve. Nun steigt man nach links über einen Wanderweg in ca. 10 bis 15 Minuten zu den einzelnen Sektoren ab.

Topos

Kletterführer Sportclimbing in Arco. www.kletterfuehrer.net

 

Galerie

Zurück zum Anfang vom Bericht

Schreibe einen Kommentar