Skitouren bei Baad im Klein Walsertal

Skitouren bei Baad im Klein Walsertal

Direkt zur Galerie

Die kleine Siedlung Baad im hintersten Klein Walsertal ist Ausgangspunkt einiger Allgäuer Skitouren-Klassiker. Eine kalte und schattige Ecke ist das hier. Während im Alpenvorland die Wiesen bereits grün sind, liegt hier noch meterweise Schnee auf den Dächern. Das eindrucksvolle Alpine Ambiente inmitten steil aufragender Berge zieht vor allem im Winter massenweise Skifahrer, Schneehschuhgänger und Wanderer an. Neben den bekannten Liftgebieten wie Ifen, Kanzelwand und Fellhorn gibt es in der Gegend von Baad einige lohnende Skitouren-Unternehmungen jeden Anspruchs.

Geographisch betrachtet befindet man sich hier in einer Sackgasse. Das Klein Walsertal gehört zum österreichischen Bundesland Vorarlberg, ist aber nur von Bayern aus erreichbar. Wie oft haben wir uns schon einen Tunnel gewünscht, der uns den langen Umweg ins benachbarte Lechtal und zu den phantastischen Skigebieten am Arlberg erspart. Doch dafür bieten die Allgäuer Grasberge, wo im Sommer die gute Bergbauernmilch gedeiht, jede Menge Skitouren-Möglichkeiten, vielleicht mehr als in anderen benachbarten Regionen. Im Folgenden seien die lohnendsten Ziele in der Gegend von Baad am hintersten Ende des Klein Walsertals beschrieben.

Bärenkopf (2083 m)

Im oberen Teil befinden sich relativ steile Grashänge, die eine sichere Lawinenlage erfordern. Nach einem kurzen Talhatscher gewinnt die Tour schnell an Höhe: von Baad taleinwärts Richtung Bärgünt Hütte. Nach ca. 500 Metern gelangt man zu einer Weggabelung. Hier nach links über den Panoramaweg zu den Widdersteinalpen. Kurz darauf verlässt man den Weg nach links in das markante Seitental, am besten links des Bachbetts. Der Weg führt kurz durch den Wald und weiter über freie Hänge hinauf Richtung Kleinen Widderstein. Bei einem markanten Felsobelisken hält man sich links und geht zwischen Lichtungen hinauf zum Gipfelgrat des Bärenkopfes. Hier nach rechts zum höchsten Punkt. Ca. 800 Hm bzw. 2,5 Stunden Aufstiegszeit.

Karlstor (2110 m)

Aufgrund der meist nordseitigen Ausrichtung ist die Skitour mit Pulverschneegarantie bis ins Frühjahr hinein möglich. Sie endet in einer Scharte, auf der anderen Seite kann ins Gemsteltal und zurück ins Klein Walsertal abgefahren werden. Von Baad taleinwärts Richtung Bärgünt Hütte. Nach ca. 500 Metern gelangt man zu einer Weggabelung. Hier nach links über den Panoramaweg zu den Widdersteinalpen. Kurz darauf verlässt man den Weg nach links in das markante Seitental, am besten links des Bachbettes. Der Weg führt kurz durch den Wald und weiter über freie Hänge hinauf zum Vorbau des Kleinen Widdersteins. Hier hält man sich rechts und steigt über das steile, mühsame und weitläufige Kar Richtung Großen Widderstein auf. Am Ende des Kars gelangt man nach links in die markante Scharte. Ca. 1000 Hm bzw. 3 Stunden Aufstiegszeit.

Großer Widderstein (2533 m)

Die Königstour dieser Gegend. Nach dem langen Talhatscher lässt sich dieser schöne Aussichtsgipfel im Rahmen einer anspruchsvollen Skitour bis zum Gipfel mit Ski besteigen. Von Baad taleinwärts ins Bärgünt Tal. Nach ca. 500 Metern gelangt man zu einer Weggabelung. Hier nach links über den Panoramaweg zu den Widdersteinalpen und weiter zur Bärgünt Hütte. Nun weiter taleinwärts, über eine Brücke, durch den Wald und später über gestuftes Gelände hinauf zum Hochalppass auf 1938 m Höhe. Hier links haltend und leicht ansteigend unter die Widderstein Südflanke. Über die steile Rinne gelangt man bis zum Gipfel auf auf 2533 m Höhe. Bei hartgefrorener Schneebeschaffenheit, die Skier besser abschnallen und zu Fuß weiter gehen. Man befindet sich hier auf einer langen gefährlichen Rutschbahn …

Höferspitze (2131 m)

Dieser im Talschluss des Bärgunttals gelegene Gipfel bietet einen 350 Meter hohen, schönen ostseitigen Gipfelhang und ein zügig zu fahrendes Tal mit zwei Steilstufen. Vom Gipfel bietet sich ein sehr schöner Blick in die Bregenzer Wald Berge. Von Baad taleinwärts ins Bärgünt Tal. Nach ca. 500 Metern gelangt man zu einer Weggabelung. Hier nach links über den Panoramaweg zu den Widdersteinalpen und weiter zur Bärgünt Hütte. Nun weiter taleinwärts, über eine Brücke, durch den Wald und später über gestuftes Gelände hinauf Richtung Hochalppass. Vor dem letzten Steilaufschwung rechtshaltend und gleichmäßig steiles Gelände hinauf zum Nordgrat. Hier in einigen Metern nach rechts zum Gipfel. Ca. 1000 Hm bzw. 3 Stunden Aufstiegszeit.

Gamsfuß (1990 m)

Die Skitour auf den Gemsfuß verläuft meist gemütlich und ist dementsprechend gut besucht. Sie führt auf eine breite Schulter bei einem unwegsamen Grat. Nordostseitige Mulden und meist wenig steile Aufschwünge bieten meist Pulvergarantie. Laut Skitourenführer Schwierigkeitsgrad 1. Von Baad taleinwärts ins Bärgünt Tal. Nach ca. 500 Metern gelangt man zu einer Weggabelung. Hier nach links über den Panoramaweg zu den Widdersteinalpen und weiter zur Bärgünt Hütte. Hier noch ein Stück weiter, über die Holzbrücke und anschließend bei einem Betonquader nach rechts in den teilweise lichten Wald bis zur Stierlochalpe aufsteigen. Über eine kurze steile Geländestufe erreicht man einen Kessel und steigt weiter bis zur Schulter, die das Gipfelziel darstellt.

Güntlespitze (2092 m)

Eine der beliebtesten Skitouren im Gebiet von Baad. Der Walser Skiberg besticht durch makellose Hänge auf nahezu allen Seiten, wodurch sich zahlreiche Aufstiegs- und Abfahrtsvarianten ergeben. Vom Parkplatz entlang der Langlauflaufloipe ca. 200 m nach rechts. Bei einer Brücke über den Bach und gleich wieder nach rechts. Nun ein Stück dem Ufer entlang, dann links ins Derratal hinein. Nach ca. 1 km wechselt man nach rechts und steigt zur Spitalalpe (ca. 1550 m) auf. Nun weiter taleinwärts bis man in einen Kessel gelangt, der von rechts nach links gequert wird. Über einen Grat wendet man sich zum Nordhang der Güntlespitze und steigt nach links zum Gipfelgrat auf. Hier rechtshaltend zum höchsten Punkt. Ca. 900 Hm bzw. 2,5 Stunden Aufstiegszeit.

Grünhorn (2039 m)

Das Grünhorn bietet eine leichte und lohnende  Skitour der Gegend um Baad.  Im unteren Bereich ist in der Waldzone eine hohe Schneelage vorteilhaft. Weiter oben gelangt man in schönes freies Skigelände mit südostseitigen Hängen. Es besteht die Möglichkeit zur benachbarten Schwarzwasser Hütte mit weiteren Gipfelmöglichkeiten abzufahren. Man geht vom Parkplatz in Baad die Straße hinauf und über einen Fahrweg ins Turatal hinein. Von der Turalpe über Waldschneisen geradeaus weiter bis das freie Skigelände erreicht wird. Nun bis zur Ochsenhofer Scharte immer leicht links haltend. Über den Osthang des Grünhorns errecht man dessen Gipfel. Ca. 800 Hm bzw. 2,5 Stunden Aufstiegszeit.

Talort

Baad (1244 m) im Klein Walsertal

Einkehrmöglichkeit

Bärgünt Hütte (1408 m) (nicht bei Güntlepitze und Grünhorn)

Unterkunft

Zahlreiche Pensionen und Hotels im Klein Walsertal

Lawinenlage

Sämtliche Skitouren können nur bis Lawinenstufe 2 unternommen werden.

Literatur

Skitourenführer Allgäu www.panico.de

 

Galerie

Zurück zum Anfang vom Bericht

Schreibe einen Kommentar