„Marino Stenico“ an der Rupe Secca

0
(0)

Die Rupe Secca ist der etwas kleinere Felsklotz links des mächtigen Monte Colodri bei Arco. Zwischen den Massiven befindet sich ein vielbegangener Klettersteig, der auf den Monte Colodri führt.

Die meist glatte Wandflucht an der Rupe Secca bietet überwiegend moderne Mehrseillängen-Sportkletter-Routen mit anspruchsvollem Charakter. 1982 wurde hier u. a. die legendäre „Mescalito“ eröffnet, aus heutiger Sicht ein Meilenstein in der Klettergeschichte im Sarcatal. Es gibt aber auch historische Verschneidungslinien an der steil abfallenden Wand. Dazu zählen vor allem die „Tyszkiewicz“ und „Marino Stenico“ im rechten Teil der Rupe Secca.

Nach einer etwas botanischen Einstiegslänge erreicht man das markante Verschneidungs-Stystem der „Marino Stenico“. Nach Überwindung einer steilen Wand-Passage bietet die Tour anschließend mehrere Seillängen anhaltend schöne Kletterei entlang einer griffigen Riss-Linie. Im oberen Bereich trifft man auf einen athletischen Überhang, der trotz großer Griffe frei geklettert den 7. Grad erreicht. Zum Ausstieg hin wartet nochmals eine schöne Verschneidungslänge. Die klassische Route ist durch die zahlreichen Begehungen bereits etwas abgespeckt, aber trotzdem immer noch schön zu klettern.

Durch den kurzen Zustieg, die Überschaubarkeit der Wand und problemlosen Abstieg über den Klettersteig ist die Stenico ein perfektes Halbtagesziel ganz in der Nähe bei Arco. Zwischen den vorhanden Bohrhaken können in der Verschneidung zusätzlich Friends gelegt werden. Wer auf dem Euro-Camping übernachtet, hat es nicht weit zur Wand. An heißen Sommertagen empfiehlt es sich aufgrund der ostseitigen Lage erst mittags in die Tour einzusteigen.

Schwierigkeit

Überwiegend 5 bis 6. Stellen 6+, eine Passage 7. Insgesamt 6+ obligatorisch.

Absicherung

Die Route ist ausreichend mit Bohrhaken abgesichert. In den Verschneidungen können Friends dazu gelegt werden. Die Stände sind gebohrt.

Ausrüstung

Einfach- oder Doppelseil, 10 Exen, große Klemmkeile bzw. mittelgroße Friends, Schlingen

Ausgangspunkt

Der Parkplatz befindet sich beim Euro-Camping bzw. Schwimmbad, ca. 500 m nördlich von Arco.

Zustieg

Auf der Straße ca. 200 Meter zurück nach Arco. Bei einer kleinen Kirche rechts ab, bald darauf auf einem Pfad wieder nach rechts unter die Wand. Der Einstieg befindet sich bei einem kleinen ausgetretenen Platz, rechts der markanten Verschneidung. Die erste Seillänge führt nach links über ein schmales Band mit Bäumen unter die Verscheneidung. Vom Parkplatz ca. 15 Minuten.

Abstieg

Vom Ausstieg nach rechts über ein schmales Band zum Colodri-Klettersteig. Hier Abstieg zurück zum Ausgangspunkt. Ca. 30 Minuten.

Literatur

Kletterführer Hohe Wände bei Arco, Band 1 klettern-shop.de

Webinfo

www.bergsteigen.com

Bildgallerie

Wie hat dir die Tour bzw. das Klettergebiet gefallen?

Klicke für eine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung. 0 / 5. Anzahl der Bewertungen. 0

Es gibt bisher keine Bewertung! Sei der erste, der sie bewertet.

1 Gedanke zu „„Marino Stenico“ an der Rupe Secca“

  1. Hallo Walter,
    sorry, ich habe deine Anfrage erst gerade im Gästebuch gelesen. Nein wir waren noch nicht in Arco, das sind noch Bilder vom letzten Jahr. Dafür waren wir jetzt in den Cinque Terre. An den Grenzen gab es nirgends Probleme und die Infrastruktur hat überall geöffnet. Alles mit Maske halt. Zur Sicherheit würde ich vor Abreise noch einen Schnelltest machen lassen und den dann mitnehmen. Die elektronische Registrierung für das Land ist für die Katz. Viel Aufwand und wenig Nutzen …
    Viele Grüße von Pat

    Antworten

Schreibe einen Kommentar