Klettern bei Ponteil

Klettern bei Ponteil

Direkt zur Galerie

Klettern in Ponteil

Die Gegend um Briancon, im Südwesten der Alpen liegend, ist die Sonnenstube Europas: an 300 Tagen im Jahr scheint hier die Sonne mehr als 6 Stunden am Tag. Da lässt es sich gut Urlaub machen: Kajakfahren auf der Durance und auf ihren Seitenbächen, Biken, Wandern und natürlich … Klettern. Die Plaisirtouren von Ailfroide sind weitbekannt, der Tete d’Aval bietet mit seiner Rankxerox und dem Pillier Rouge spannende Alpine Sportkletterrouten. Daneben gibt es eine Reihe kleinerer Gebiete und Sportklettersektoren. Die Felsen von Ponteil sind mir dabei in bester Erinnerung geblieben: rotbrauner Granit vom Feinsten, ein kurzer Zustieg und alles Top gesichert. In der 150-Meter-Wand befinden sich insgesamt mehr als zwanzig Routen bis zu 8 Seillängen. Zusammen mit dem tollen Campingplatz in Freissinières möchte man hier am liebsten den ganzen Urlaub verbringen.

Da wir uns auf der Durchreise befanden, entschieden wir uns für die „Yakafukone“ (6b+), eine der besten Routen am Massiv. Durch eine geschickte Routenfindung leitet die Tour über herrliche Verschneidungen, Quergänge und Wandkletterei auf immer noch rauem, wasserzerfressenen Granit. Gelegentlich stößt man hier auch auf „Chickenheads“, den kleinen braunen Knubbel, die in den Fels wie Diamanten eingelagert sind. Komfortable Abseilpisten führen schnell wieder zum Wandfuß zurück, so dass an einem Tag noch locker eine zweite Tour angehängt werden kann.

Topo Yakafukone

topo

Weitere Routen von links nach rechts

Le grand dièdre 6 a (5c obl.)

Rôle en dalle 6c (6a obligat.)

Les diables 6a (5c obligat.)

La rampe 6a (5b obligat.)

Yakafukone 6b+ (6a obligat.)

Le surplomb jaune 6a (5c+ obligat.)

Ricollet 7a (6a obligat.)

Le Nid d’Aigle 6a (5c obligat.)

La Martine 6b ( 6a obligat.)

Material

Für alle Routen ein Doppelseil, 12 Exen, Abseilausrüstung

Talort

Von L’Agentière-la-Bessée (südwestlich von Briancon) auf der D38 hinauf nach Pallon. Hier links ab nach Le Chambon und Champcella Richtung Ponteil. Bei einer schmalen Brücke, die über einen Bach führt, kann geparkt werden.

Zustieg

Von der Brücke leitet ein Pfad nach rechts durch die Vegetation zu den Einstiegen. Vom Parkplatz ca. 15 min.

Topos

Schweiz Plaisir Süd, Filidor-Verlag

Übernachten

Bei Freissinières gibt es den sehr schön gelegenen Campingplatz „Les Allouviers“. Von Ponteil ca. 8 km entfernt. Gemütliche Appartements gibt es bei Saint Crepin, unweit von Ponteil. Siehe www.bergfuehrer-sn.de

 

Galerie

Zurück zum Anfang vom Bericht

Schreibe einen Kommentar