„Via Mario e Cecilia“ im Valgrisenche

4
(1)

Allein der Gang durch die kleine Siedlung „Planaval“ im Valgrisenche ist schon ein Besuch wert: gepflasterte Wege zwängen sich durch die alten Steinhäuser, steile Treppen führen zu den Wohnungen hinauf, Torbögen überspannen die engen Gassen und an jedem Hauseck plätschert ein Brunnen. Eine Szenerie wie aus vergangenen Zeiten, aber heutzutage alles schön rausgeputzt und wiederbelebt. Hier sollte man mal Urlaub machen …

Aber wir sind ja zum Klettern da. Direkt über Planaval ragt eine rießige Plattenflucht gegen den Himmel, in der einige Mehrseillängen-Routen erschlossen wurden. Im Kletterführer Schweiz Plaisir Süd wird hier die „Via Mario e Cecilia“ beschrieben. Die Erschließer haben sich in der Tour offensichtlich mächtig ins Zeug gelegt: am Einstieg befindet sich eine aufwändige Tafel mit eingraviertem Routennamen, der Fels wurde entlang des logischen Wegs sauber ausgeputzt und mit einer typischen Plaisir-Absicherung versehen.

Dem Vergnügen sind somit keine Grenzen gesetzt. Dies liegt auch am plattigen Gneis, der mit vielen Dellen, Leisten und Kanten ein zügiges Klettern erlaubt. Erst weiter oben steilt sich die Wand dann spürbar auf, wo bei einem Überhang zur Stehtechnik die Armkraft hinzukommt. Die Tour endet schließlich wieder mit genüsslicher Plattenkletterei, so wie man es in den unteren Längen erlebt. Besonders schön ist auch der anschließende Abstieg entlang von exponierten Bändern, später durch einen Lärchenwald, der zurück nach Planaval führt.

Schwierigkeit

Überwiegend 5a bis 5c, gelegentlich leichter. Maximal 5c+ (5b obligatorisch).

Absicherung

Die Route ist perfekt mit Bohrhaken abgesichert

Ausrüstung

50-Meter-Einfachseil, 12 Exen

Ausgangspunkt

Planaval im Valgrisenche. Der Parkplatz befindet sich am Ortseingang

Zustieg

Man geht durch die Gasse von Planaval. Am oberen Ortsrand linkshaltend zu einem Wanderweg. Kurz darauf ist auf einem Stein in gelber Farbe „VMC“ geschrieben. Wenig später verlässt man bei einer Mauer den Weg nach rechts und folgt den gelben Markierungen bis zu einer weiteren Abzweigung. Hier rechtshaltend über einen ausgetretenen Pfad  hinauf zum Wandfuß. Der angeschriebene Einstieg befindet sich im linken Wandbereich. Ca. 30 Minuten

Abstieg

Vom Ausstieg der Tour nach links aufsteigen und entlang des Pfads zurück zum Ausgangspunkt. Ca. 45 Minuten

Topo

Kletterführer Schweiz Plaisir Süd, Band II www.kletterfuehrer.net

Webinfo

www.camptocamp.org

https://www.vielunghevalledaosta.com/valgrisenche-via-mario-e-cecilia/

www.geiselstein.com

Bildgallerie

Wie hat dir die Tour bzw. das Klettergebiet gefallen?

Klicke für eine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung. 4 / 5. Anzahl der Bewertungen. 1

Es gibt bisher keine Bewertung! Sei der erste, der sie bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.