„Doctor Scintilla“ am Piz Ciavaces

„Doctor Scintilla“ am Piz Ciavaces

0
(0)

Direkt zur Galerie

Roly Galvagni, fleißiger Erstbegeher aus Südtirol, ist bekannt für seine gut abgesicherten Bohrhakenlinien. Mit „Doctor Scintilla“ hat er sich in puncto Absicherung jedoch eher dem Charakter der benachbarten Sellatürmen angepasst. Diesesmal dürfen in die Route auch Keile und Friends mitgenommen werden, Bohrhaken stecken nur an den gefährlichen Stellen, die sich nicht mobil absichern lassen. In den leichteren Passagen ist dolomitentypisch etwas Orientierung für die Wegfindung nötig.  Zu Beginn der Route ist die Kletterei gleich richtig schwer und wer diese Hürde überwindet landet im grünen Bereich. Von nun an bekommt man viele schöne Klettermeter mit gelegentlichen Bändern, die nur wenig stören. Der kurze bequeme Zustieg, die überschaubare Linie und der sportliche Abstieg über den nahegelegenen „Pößnecker Klettersteig“ machen die Route zu einer runden Sache. Aufgrund der nordwestseitigen Ausrichtung eignet sich die Tour für heiße Sommertage.

Topo Schwierigkeit

In der 1. Seillänge 7- (6 obligat.) Die restlichen Seillängen bewegen sich meist im 5. bis 6. Schwierigkeitsgrad, teilweise auch leichter.

Absicherung

An den schweren Stellen stecken Bohrhaken, gelegentliche Sanduhrschlingen und Normalhaken, Rest mobil

Material

Doppelseil, 12 Exen, Schlingen, Keile und Friends

Zustieg

Vom Sellapass auf bequemen Weg horizontal nordwestlich an den Sellatürmen vorbei. Nach geringem Abstieg erreicht man den Pößnecker Klettersteig. Ca. 50 rechts davon befindet sich der angeschriebene Einstieg. Von der Sellpasshöhe ca. 30 min.

Zustieg Abstieg

Vom Ausstieg der Route Querung nach links und Abstieg zum Pößnecker Klettersteig. Auf diesem zurück zum Ausgangspunkt.

 

Galerie

Zurück zum Anfang vom Bericht

 

Wie hat dir die Tour bzw. das Klettergebiet gefallen?

Klicke für eine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung. 0 / 5. Anzahl der Bewertungen. 0

Es gibt bisher keine Bewertung! Sei der erste, der sie bewertet.

Schreibe einen Kommentar