Klettergarten „Casse de Prelles“

4
(1)

In der Neuauflage des Kletterführers „Schweiz Plaisir Süd, Band 2“ (2020) wird nun auch der Klettergarten „Casse de Prelles“ beschrieben. Wer sich auf dem Weg ins Klettermekka „Ailfroide“ befindet, könnte hier einen Zwischenstopp einlegen. Der geräumige Parkplatz eignet sich gut für eine Übernachtung im Freien oder Auto.

Wie man es in der Gegend von Briancon gewöhnt ist, bietet auch dieser Klettergarten sehr schöne Routen in kompaktem Quarzit. Die Felsen sind stark strukturiert und man klettert an mehr oder weniger steilen Wänden, Verschneidungen oder Überhängen.

Es gibt insgesamt fünf Sektoren, wo sich das Klettervolk gut verteilt. Da die Bewertung relativ human ist, kommt man schnell mal seine persönliche „Wunschtour“ hoch. In manchen Sektoren ist der Wandfuß eben, was sich auch für Familienausflüge anbietet. Der Klettergarten ist südseitig ausgerichtet und verspricht den ganzen Tag Sonne.

Routenangebot

Es gibt insgesamt ca. 60 Routen im Schwierigkeitsgrad 4a bis 7b. Der Schwerpunkt liegt in den mittleren Graden 5c bis 6b. Die Routenlängen betragen durchschnittlich 25 Meter.

Absicherung

Sämtliche Routen sind perfekt mit Bohrhaken abgesichert.

Ausrüstung

60-Meter-Sportkletterseil, 12 Exen

Ausgangspunkt

Man fährt von Prelles Richtung Vigneaux. Ca. 1,4 Kilometer nach Prelles befindet sich auf der rechten Seite ein großer Parkplatz.

Zustieg

Bei einem gelben Wegweiser (Chapelle Saint Hippolyte) führt ein Pfad hinauf zu den sichtbaren Felsen. Zustiegszeit ca. 20 Minuten

Topos

Kletterführer Schweiz Plaisir Süd, Band 2 www.kletterfuehrer.net

Webinfo

www.bergsteigen.com

Bildgallerie

Wie hat dir die Tour bzw. das Klettergebiet gefallen?

Klicke für eine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung. 4 / 5. Anzahl der Bewertungen. 1

Es gibt bisher keine Bewertung! Sei der erste, der sie bewertet.