Skitour auf’s Riedberger Horn

0
(0)

Der Riedbergpass zwischen Sonthofen und Balderschwang macht’s möglich: Wegen der relativ hohen Ausgangslage von fast 1500 Metern Höhe ist dies für die Allgäuer oft die erste Skitour in der Wintersaison. Während es im Tal oft noch „grün“ ist, öffnet der nahegelegene Grasgehren-Lift seine Anlagen meist schon Mitte Dezember. Der Aufstieg auf’s Riedberger Horn ist denkbar einfach und deshalb auch für Skitouren-Anfänger oder Schneeschuhgänger geeignet.

Wegen der Kürze und Überschaubarkeit des Anstiegs, ist an schönen Wintertagen allerdings auch mit regem Besucherandrang zu rechnen. Die Tour ist trotz Pistenkontakt eine lohnende Unternehmung, die auch bei größeren Neuschneemengen unternommen werden kann. Da sich die Aufstiegslinie von der Abfahrt unterscheidet, ergibt sich somit eine nette Rundtour im Bereich des Riedberger Horns. Varianten-Fahrer sollten bewaldete Zonen meiden, da sich hier schützenswerte Rauhfußhühner und Auerhähne befinden.

Ausgangspunkt
Grasgehrenlift am Riedbergpass im Oberallgäu

Aufstieg
Man überquert die Skipiste und gelangt diagonal linkshaltend über einen Ziehweg in den Wald. Wenige Serpentinen führen hinauf zum langgezogenen Bolgengrat mit Beschilderung. Hier wieder nach links entlang des flachen Kamms und zuletzt steil hinauf zum Gipfel.

Abfahrt
Um lästigen Gegenanstiegen zu entgehen, fährt man vom Gipfel am besten nach links über den Südrücken hinab. In der unteren Hälfte trifft man auf den Pistenbereich und hier zurück zum Ausgangspunkt.

Aufstiegszeit
Ca. 1 Stunde

Höhenmeter
Ca. 400 Höhenmeter bis zum Gipfel auf 1787 Meter Höhe

Anspruch
Einfache Skitour, die auch für Anfänger bzw. Schneeschuhgänger geeignet ist.

Lawinensituation
Bei sorgfältiger Spuranlage kann die Tour auch bei größeren Neuschneemengen unternommen werden

Einkehr bzw. Übernachtung
Es bietet sich die Grasgehrenhütte bei der Talstation an. www.berghuette-grasgehren.de

Literatur
Skitourenführer Allgäu www.panico.de

Webinfo
grasgehren.de

Bildgallerie

Robo Gallery: You didn’t select any Robo Gallery item in editor. Please select one from the list or create new gallery

Wie hat dir die Tour bzw. das Klettergebiet gefallen?

Klicke für eine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung. 0 / 5. Anzahl der Bewertungen. 0

Es gibt bisher keine Bewertung! Sei der erste, der sie bewertet.

2 Gedanken zu „Skitour auf’s Riedberger Horn“

  1. Geiler Scheiß. Für Ende November hat es schon viel Schnee am Riedberger. Vom Parkplatz durchgehende Schneedecke bis zum Gipfel. Insgesamt durchschnittlich einen halben Meter Schnee. Rechter Aufstieg gut eingespurt. Auf dem Gipfel wie üblich Völkerwanderung in allen Disziplinen. Danach sind wir über den Nordosthang abgefahren. Im Schatten Powder-Alarm. Dann wieder aufgestiegen. Sonne getankt. Abfahrt über den Südwest-Rücken. Alles komplett eingefahren, einschließlich Piste bis zur Talstation hinab. Die Grundlage für weitere Schnee-Auflagen ist geschaffen 🙂

    Antworten
  2. Während das Illertal noch fast grün ist, herrschen am Riedberger Horn bereits hochwinterliche Verhältnisse. Eine gute Grundlage für weitere Schneefälle. Es sind schon viele Tourengeher unterwegs. Die Hänge sind schon gut eingefahren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Felix Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.