Haute Route – Tag 6

Haute Route – Tag 6


Haute Route Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4 Tag 5 Tag 6 Tag 7

Von der Vignettes Hütte auf den Pointes d‘ Oren, über drei Joche und über den Tête de Valpelline zur Schönbielhütte

Wegen der bevorstehenden langen Etappe sind wir schon um 06:00 Uhr von der Hütte gestartet. Der Weg führte über den Mont Collon Gletscher hoch, auf den Pointes d‘ Oren (3471 m & 3520 m) als kleinen Gipfel auf dem Weg. Danach ging es vom Punkt 3471 in etwa Luftlinie zum Col de l‘ Evêque, weil uns die Route vom Punkt 3520 zum Col de I‘ Evêque wegen Blankeis auf dem Gletscher zu gefährlich erschien. Anschließend erfolgte die Abfahrt entlang Route 457b und 455a und der Aufstieg zum Col du Mont Brulé (3214 m) über Route 501a. Der Aufstieg zum Col du Mont Brulé war aufgrund der Tritte gut zu bewältigen. Nach der Abfahrt hinunter zum Hohen Gletscher Tsa de Tisan erfolgte der Aufstieg zum Col de Valpelline. Von da aus ging es über Route 512a zum Tête de Valpelline, wo es eine perfekte Sicht auf die imposanten den Dent d‘ Héres und das Matterhorn gibt. Die Abfahrt zur Schönbielhütte erfolgte über Routen 512a, 511a und 83b. Die imposanten Gletscher die man auf dem Weg zur Hütte durchfährt bzw. sieht, bieten wohl den Höhepunkt des Gletschererlebnisses der gesamten Haute Route. Diese beeindruckende Fahrt sollte man im Tagesverlauf wegen Sulz und möglichen Gletscherabbrüchen nicht zu spät durchführen. Der Aufstieg zur Schönbielhütte erfolgte über die Moräne im Westen der Hütte.

Infos zur Schönbielhütte:

Die Schönbielhütte sucht mit ihrer Lage und ihrer perfekten Aussicht seinesgleichen. Matterhorn, Dent d‘ Hérens und Monte-Rossa-Massiv sind perfekt zu sehen. Wir hatten Glück, bei unserer Ankunft war die Hütte fast leer, das Personal war super freundlich, das Essen perfekt. Handys wurden uns von den Hüttenwirten aufgeladen. Das Klo ist zwar außerhalb der Hütte, bietet jedoch bei offener Tür einen super Blick auf die Felsen gegenüber.

Schreibe einen Kommentar